Globale Martkführerschaft aus Schwellenländern: Embraer

UNSERE MISSION

Nachhaltigkeit im Asset Management

Unser Anspruch an Nachhaltigkeit ist Mehrwert im Asset Management auf Basis eines nachvollziehbaren, langfristig orientierten Wertesystems. Ein Nachhaltigkeitsmodell sollte in einer Grundgesamtheit aus investierbaren Assets münden, die auch finanziell gesehen höherwertige Investitionen darstellen, da dies nachhaltiges Wachstum maximiert und gleichzeitig Konflikte mit den Stakeholdern minimiert. Unser Nachhaltigkeitsansatz resultiert somit in einem hocheffizienten Modell bezogen auf die Resourcen Allokation. Dieses Grundprinzip sollte in weiterer Folge auf alle Assetklassen angewendet werden. Das gleiche Wertesystem und Meß-Regelwerk wird somit auf Staaten als auch auf Unternehmen angewendet, da diese miteinander interagieren. Innerhalb dieser Gruppen suchen wir die Outperformance, aus der ein höherwertiges Portofolio resultiert - auf Staats- und Unternehmensebene.


Effizientes Portfoliomanagement

Kontrapunkt analysiert und entwickelt Investmentprozesse für Fixed Income Portfolios. Investoren zielen primär auf die Optimierung von angestrebter Rendite und akzeptablem Risiko ab. Benchmark-orientierte Relative Performance-Ansätze liefern dafür per se keinen Lösungsansatz. Somit fokussieren wir auf die Entwicklung von Absolute und Total Return Ansätzen, mit denen man die Anlageziele des Investors klar ausformuliert und diszipliniert umsetzt.


Globaler Ansatz

Gängige Praxis segmentiert Märkte und adaptiert dann Anlagemodelle für diese Marktsegmente. Dies führt zu ineffizienter Ressourcenallokation und darüber hinaus zu verfälschter Risikowahrnehmung. Etikettierungen wie Reife Märkte, Schwellenländer und Entwicklungsländer sind im Rahmen einer globalisierten Wirtschaft überholt, ja sogar gefährlich.
Kontrapunkt entwickelt integrative Modelle, die "grenzüberschreitend" sind.

Das Wertesystem

Das Nachhaltigkeitsverständnis von Kontrapunkt ist agnostisch und stellt die Gewährleistung der Menschenrechte in den Mittelpunkt, was wir in einem demokratisch organisierten Rechtsstaat am effektivsten umgesetzt sehen. Wir glauben an unsere Verantwortung, daß wir zumindest unsere jetzige Lebensqualität für die nachfolgenden Generationen erhalten müssen. Von diesen Grundsätzen werden wir nicht abweichen, auch wenn uns bewusst ist, daß andere sozio-kulturelle Prämissen andere Prioritäten aufweisen können. Lebensqualität basiert zu einem guten Teil auch auf materiellem Wohlstand, der langfristig nur aufrechterhalten werden kann, wenn wir im globalen Gefüge kompetitiv sind. Der Staat muß dafür adäquate Rahmenbedingungen schaffen. Daher beginnt Nachhaltigkeit beim staatlichen und gesetzlichen Rahmenwerk, der Effizienz staatlicher Organisationen und dem Stellenwert von Menschenrechten und ökologischer Verantwortung in der Gesellschaft.

Ethische, soziale, ökologische und ökonomische Standards

Vom Gesichtspunkt des nachhaltigen Investors aus bestimmen ethische, soziale und ökologische Standards sowie die makroökonomische Nachhaltigkeit dieser Standards den langfristigen Erfolg einer Volkswirtschaft. Kontrapunkt hat einen stark strukturierten Scoring Prozess entwickelt, der die Kriterien für die vier wesentlichen Punkte, nämlich ethische, soziale, ökologische und makroökonomische Nachhaltigkeit determiniert.
Das Modell ist so konzipiert, daß es ohne Parametrisierung gleichermaßen auf reife und Entwicklungsländer anwendbar ist. Durch den Scoring Ansatz ist es nicht nötig mit Negative Screening und Ausschlußkriterien zu arbeiten, es wird für jeden Indikator (mehr als 100 Indikatoren werden analysiert) ein relatives Ranking errechnet und auf Meta-Ebenen aggregiert. Allerdings ist das Modell so ausgelegt, daß individuelle Anforderungen eines Investors bis hin zu Ausschlußkriterien berücksichtigt werden können.

Anforderungen an das Portfoliomanagement

Ein Nachhaltigkeitsmodell soll in einem Portefeuille resultieren, das sich auch finanziell gesehen aus höherwertigen Investitionen zusammensetzt: Dieser Nachhaltigkeitsansatz scheidet systematisch spekulative Assets mit einem hohen Beta aus.
Eine bessere Performance ist immer unter Berücksichtigung von Gesamtperformance und dazugehörigem Risiko zu sehen. Anleiheportefeuilles haben ein assymmetrisches Risikoprofil: Einem streng nach oben limitierten Ertrag ("fixed income") steht Kapitalverlust gegenüber: das bedeutet, daß neben der langfristigen Bonität die Zuverlässigkeit und Vorhersagbarkeit  des Schuldners extrem wichtig sind, während die unternehmerische Wachstumsvision, die für den Aktieninvestor gleichermaßen von Bedeutung ist, für den Anleiheinvestor eher ein potentielles Risiko darstellt. Nachhaltigkeitsresearch liefert wertvolle Zusatzinformationen, die sich als Frühindikatoren in den Investmentprozess einarbeiten lassen.

Engagement statt Ausgrenzung - Positiver Scoring Ansatz

Kontrapunkt verwendet zur Messung der Nachhaltigkeit einen positiven Scoring Ansatz und verzichtet auf die Anwendung von K.O. Kriterien. Die Philosophie des Hauses ist die Verwendung von Werteskalen anstatt von Ausschlusskriterien, denn diese Ausschlusskriterien lassen keine Differenzierung der Qualität von ökologischen, ethischen oder ökonomischen Faktoren zu. Um maximale Transparenz zu gewährleisten, werden nur quantitative Indikatoren verwendet, da rein qualitative Daten meistens die persönlichen Wertewelten des Modellierers stärker widerspiegeln.

 

GRUNDSÄTZE



MEHR

DAS TEAM



MEHR

 

UNSERE MISSION



MEHR

 

SIGN UP FOR NEWSLETTER